Die Martinskirche

Das Martinspatrozinium unserer Kirche lässt auf ihren frühen, vielleicht noch fränkischen Ursprung schließen. Sulpicius Severus berichtet, dass Martin 355/356 von Kaiser Julianus Apostata hier in einem Kerker gefangen gehalten wurde, weil er als Christ den römischen Kriegsdienst verweigerte (Irene Spille in „Rundgang durch das romanische Worms“, S. 21).

Die Martinskirche ist eine 3-schiffige Basilika frühromanischen Ursprungs mit frühgotischen Anklängen. Sie war während des Mittelalters durch das Patrozinium des Hl. Martin, des fränkischen Nationalheiligen und früheren Bischofs Martin von Tours eine bedeutende Wallfahrtskirche.

Ein Rundgang in Bildern

Weitere Informationen zur Martinskirche finden Sie hier